Wer ist LAUX LAWYERS AG?

Wir sind eine Anwaltskanzlei für IT-Recht in Zürich und Basel.

  • RECHT
  • TECHNIK
  • BRANCHE

Informationstechnologien sind vielschichtig und oft schwer zu greifen. Erfasst man sie nicht richtig, bleiben viele Chancen, welche die Digitalisierung mit sich bringt, ungenutzt. Dies gilt auch für die rechtlichen Aspekte von IT. Anwälte müssen IT verstehen, um im IT-Recht zielgerichtet beraten zu können. Dies ist unsere Spezialisierung. Und diese spezialisierte Rechtsberatung geht weit über rein juristische Fachkenntnis hinaus.

Mal braucht es spezifische Kenntnisse der Gepflogenheiten einer Branche. Mal stellt die Technizität als solche die Herausforderung dar. Aber immer ist unsere juristische Expertise gekoppelt mit technik- und branchenspezifischem Know-how.

Wir hören genau hin, denken out-of-the-box, verteidigen unsere Klienten in Konfliktsituationen und arbeiten mit Ihnen an effizienten und langfristigen Lösungen. Damit Sie die Chancen der Digitalisierung maximal zu nutzen wissen – und Ihr Unternehmen bereit ist für morgen.

Warum ein Bot?

Bots sind schlau. Und wir sind neugierig.

  • Digital
  • Analog

Als Anwälte, die die Digitalisierung vorantreiben, gefällt es uns, einen digitalen Mitarbeiter als Bot in unserem Team zu haben. Noch lächeln wir über seine Fähigkeiten, aber bereits jetzt kann er Ihnen einfache Fachfragen beantworten. Welche menschlichen Kompetenzen werden künftig durch Computerprogramme ersetzt? Da sind auch wir gespannt. Vorerst sind wir auf jeden Fall noch persönlich für Sie da, z.B. telefonisch: +41 44 880 24 24 oder per Email: info@lauxlawyers.ch

Welche Beratungsschwerpunkte hat die Kanzlei?

IT-REcht ist unsere Leidenschaft.

Wir beraten aktuell primär in den Branchen Finanzwesen, Health & Life Sciences, Versicherung, Medien und natürlich Informationstechnologie. Da IT fast jeden Lebensbereich betrifft, sind wir gespannt auf Ihre Anfrage. Dies sind unsere aktuellen Beratungsschwerpunkte, per Klick erfahren Sie mehr:

Digitalisierung

Digitalisierung ist das grosse Thema – und das zu Recht. Digitalisierung verändert gesamte Volkswirtschaften grundlegend. Jede Branche ist betroffen. Dies ergibt neue rechtliche sowie technische Fragestellungen, denen sich Unternehmen stellen müssen. Auch jene, die mit Technik bisher nichts zu tun hatten.

Darüber hinaus entstehen laufend neuartige Geschäftsmodelle, die neue rechtliche Herausforderungen mit sich bringen. Wir haben uns als Anwälte früh auf technisch geprägte Projekte und Sachverhalte spezialisiert und unsere Kompetenzen auf diesem Gebiet kontinuierlich weiterentwickelt. Aus Erfahrung wissen wir, dass gerade die konkrete technische Gestaltung eines Systems zur Lösung eines vermeintlichen rechtlichen Problems beiträgt.

Wir unterstützen Digitalisierungsprojekte in umfassender Weise. Damit Sie weder Chancen noch Gestaltungsoptionen verpassen, und damit Sie unnötige Kosten vermeiden.

Digitalisierung ist kein statischer oder irgendwann abgeschlossener Übergangsprozess für Unternehmen. Was heute als bahnbrechend gilt, wird morgen bereits überholt sein. Und neue Technologien werden kontinuierlich neue Standards und Anwendungsfälle hervorbringen. Wir halten mit der Digitalisierung nicht einfach nur mit, sondern denken Digitalisierung und treiben sie voran. Damit wir vorbereitet sind, bevor Sie uns kontaktieren.

Cloud Computing

Cloud Computing ist eine der tragenden Säulen der Digitalisierung. Cloud Computing eröffnet bislang undenkbares Potential. Viele Unternehmen sind sich in Bezug auf die rechtliche Qualifikation und Machbarkeit von Cloud-Lösungen aber noch oft unsicher.

Wir haben grosse Erfahrung im Bereich Cloud Computing. Daher wissen wir, dass aus rechtlicher Sicht oft viel mehr möglich ist, als man zunächst denkt. Voraussetzung ist, dass man kontrollieren kann, was man tut. Und kontrollieren kann man nur, was man versteht.

Unser Kernanliegen ist es, die Cloud Lösungen technisch soweit zu verstehen, dass eine rechtliche Beurteilung bis ins Detail möglich ist. So gelingt es, das ganze Potenzial der Cloud zu Ihrem Nutzen voll auszuschöpfen.

Wir beraten beide Seiten, Anbieter sowie Kunden von Cloud-Services. Anbieter unterstützen wir dabei, die rechtlich relevanten Dokumentationen (insbesondere Verträge, Sicherheitsdokumentationen, Datenschutzbestimmungen) zielgruppengerecht zu gestalten und aufzubereiten. Kunden von Cloud-Services bieten wir umfassende Beratung. Angefangen vom Einkauf einfacher, aber strategisch zentraler Software-as-a-Service-Dienstleistungen bis hin zu komplexen Cloud-Migrationen ganzer IT- und Applikationslandschaften. Gerade im regulierten Umfeld (Finanzdienstleistungen und Versicherungen) haben wir bereits wegweisende Cloud-Migrationsprojekte mitgestaltet.

Outsourcing

Aus Sicht des Kunden ist Outsourcing die Auslagerung einer internen Geschäftsfunktion an einen Dritten. Vom Leistungserbringer aus betrachtet, meint Outsourcing das dauerhafte Erbringen von spezifischen und meist spezialisierten Leistungen an Dritte. Kunden erwarten, dass sie ihr Geschäft auch nach dem Outsourcing möglichst störungsfrei fortsetzen können.

Wir kennen beide Seiten: Als jahrzehntelange Berater für Anbieter sind wir mit deren Anliegen sowie Problemen bestens vertraut. Ebenso haben wir grosse Erfahrung auf Kundenseite und wissen, worauf es hier ankommt. Auch in regulatorischer Hinsicht. Wir beraten und unterstützen Outsourcing-Projekte jeder Art und Grösse und in allen Phasen und Stadien. Bevorzugt in der Banken- und Versicherungsbranche.

Dabei steht für uns nicht die Lösung von abstrakten oder nur theoretischen Problemen im Vordergrund. Uns geht es darum, dass die Leistungserbringung bzw. der -bezug auf möglichst einfache und praktikable Art sichergestellt sind. Hier gestalten wir mit.

Ein Outsourcingverhältnis im IT-Bereich ist ein stark strategisch geprägtes Unterfangen (Optimierung der Geschäftsprozesse, Verbesserung der Innovationskraft, Steigerung der Produktivität, agiles Reagieren auf Veränderungen im Markt, Time to Market etc.). Es ergibt sich eine wechselseitige Abhängigkeit von Outsourcing-Dienstleister und Kunde als Leistungsbezüger. Beide Parteien müssen sich vorgängig strategisch für die Partnerschaft positioniert und ihre gegenseitigen Ziele definiert haben. Eine Partnerschaft kann sonst nicht Bestand haben. Ein guter Outsourcingvertrag ist erklärend (verständlich auch einem nicht Eingeweihten), funktioniert wie ein Kochbuch (Anleitung für Abläufe im Alltag) und ist zugleich Risikoabsicherung. Kurz: Er muss „funktionieren“. Die Parteien werden den Vertrag als Ganzes idealerweise nur sporadisch konsultieren. Wenn sie dies tun, sollen sie identische Schlussfolgerungen ziehen. Ist der Vertrag modular aufgebaut, kann dies für die praktische Handhabung im Alltag sehr nützlich sein.

Sourcing

Nachhaltiger Einkauf im Technologieumfeld erfordert ein zielgerichtetes Management der Anforderungen – nicht zuletzt auch hinsichtlich der vertraglichen, regulatorischen und anderen rechtlichen Fragestellungen des konkreten Projektes.

Bei der Beschaffung von Technologieleistungen treten ähnliche Fragen auf wie bei einem Wohnungsumzug. Wo geht es hin? Was soll mit? Was kann weg? Was darf ich gar nicht mitnehmen? Welche Verträge müssen gekündigt werden? Und wer betreut den Umzug?

Wir bieten Ihnen umfassende rechtliche Unterstützung für den gesamten Lebenszyklus und haben Erfahrung mit Projekten auf Kunden- sowie auf Anbieterseite.

Unsere Beratung setzt ein bei der Projektplanung und der Bedarfsanalyse. Wir beraten Sie hier nicht nur zu juristischen, sondern auch zu strategischen Fragen der Beschaffung und Implementierung von Technologie. Wir begleiten Sie durch den Ausschreibungsprozess und bewerten die eingegangenen Angebote aus rechtlicher Sicht. Wir unterstützen Sie bei Vertragserstellung und –verhandlung, beraten hinsichtlich des gewählten Projektvorgehens (z.B. im Zusammenhang mit agilen Methoden) und nehmen uns auch der rechtlichen Fragen nach Inbetriebnahme an (Leistungsstörungen, Garantiefälle, Change Management, Vertragsanpassungen etc.). Auch zu Fragen der Vertragsbeendigung sowie bei der Überführung in neue Lösungen verfügen wir über umfassende Expertise. Dass wir Ihnen auch bei Projekten in Schieflage zur Seite stehen, versteht sich von selbst. Dabei profitieren Sie von unserer langjährigen Prozesserfahrung zu diesem Thema.

Datenschutz/Datenrecht

Bei alltäglichen Abläufen im Büro, beim Autofahren und natürlich in unserem Verhalten als Konsument: unser Leben ist durchsetzt von datenverarbeitender Software. Das verlangt nach Antworten auf die sich stellenden Rechtsfragen.

Informationsrecht (oft auch als Datenrecht bezeichnet) ist die übergreifende Klammer unserer Tätigkeit. Informationsfluss, Zugang zu Information bzw. deren Verwertung sind Themen des Informationsrechts. Seien es das Recht betreffend Personendaten (Stichwort DSG oder DSGVO), die Immaterialgüterrechtsgesetze (Stichwort Urheberrecht) oder seien es Regeln über den Umgang mit Information in staatlichen Angeboten, Datenbanken oder Behördendaten: Die allgemeinen Prinzipien des Informationsrechts sind in einer Vielzahl von Spezialgesetzen umgesetzt. Das Gesamtbild des Informationsrechts präsentiert sich wie beim Blick durch ein Kaleidoskop: Viele zerstreute Teilregeln eröffnen den Blick aufs Ganze.

Immer mehr Datengesetze und die steigende Sensibilität für den Schutz von Daten sorgen für immer mehr Unsicherheiten. Nicht bei uns. Wir haben unseren Blick geschärft, um gerade die informationsrechtlichen Fragen schnell und zielgenau lösen zu können. Wir sind vorbereitet, bevor Sie uns anrufen.

Wir beraten nüchtern und ohne Scheuklappen, pragmatisch und ohne unnötige Formalismen. Damit stehen wir ein für Lösungen, die funktionieren.

IT- und Business Consulting

Hochwertige rechtliche Beratung geht oft über die reine Beantwortung von Rechtsfragen hinaus. Sie verlangt auch nach Berücksichtigung geschäftlicher und strategischer Überlegungen.

Rechtliche Fragestellungen stehen zwar oft am Beginn einer Problemstellung, bilden aber häufig lediglich einen Aspekt der Lösung ab. Kommerzielle Aspekte und geschäftliche Strategiefragen sind für das Gesamtbild genauso zentral.

Wir wirken bevorzugt an den Schnittstellen von IT, Einkaufs- oder Verkaufsorganisation, Unternehmensführung und Recht. Dort bringen wir unsere Expertise und Erfahrung ein: direkt, effizient und engagiert.

Wir agieren als externe Berater, die sich tief in die Abläufe und Strukturen Ihres Unternehmens integrieren, ohne dabei an Objektivität einzubüssen. Dank unserer langjährigen Tätigkeit als Inhouse-Counsel grosser Unternehmen kennen wir die Zusammenhänge und können dieses Wissen zu Ihren Gunsten einsetzen.

Neue Technologien

Blockchain, Crowd, Sharing Economy-Plattformen – immer schneller kommen immer mehr neue Technologien auf den Markt.

Wenn man von „Neuen Technologien“ spricht, geht es eigentlich um neue Konzepte für die Informationsgesellschaft. Je nach Erscheinungsform sind einzelne Branchen mehr oder weniger stark von solchen betroffen. Blockchains können besondere Fragen des Finanzmarktrechts nach sich ziehen. Sharing Economy-Plattformen fordern andere etablierte Regulierungen heraus.

Allen sog. „Neuen Technologien“ ist der starke Bezug zu den unterliegenden IT-Plattformen gemeinsam. Und oft geht es um dezentral aufgesetzte Leistungsangebote. Der Schweizer Gesetzgeber nimmt unter dem Stichwort der „technologieneutralen Regulierung“ regelmässig eine abwartende Haltung ein. Dies ist aus regulatorischer Sicht sinnvoll, kann aber für neue Geschäftsmodelle zu Rechtsunsicherheit führen.

Wir denken neue Technologien aus der IT-Sicht und sind auf diesen Aspekt spezialisiert. So können wir Antworten liefern, noch bevor der Gesetzgeber einen Positionsbezug einnimmt.

Konkret bieten wir Ihnen rechtliche Beratung und Unterstützung bspw. beim Aufsetzen von Nutzungsbedingungen für die neue Technologie (Outbound), sowie beim Set-up von dazu notwendigen IT-Infrastrukturen (Inbound). Für Fachfragen ausserhalb unserer Kern-Expertise ziehen wir in Absprache mit Ihnen auch schon einmal weitere Berater hinzu, um Sie jederzeit umfassend und aus einer Hand unterstützen zu können.

Lizenzrecht

Vermarktung ist alles. Und bei Software, Marktdaten, Software-as-a-Service und Angeboten im Bereich Internet of Things gehört zur Vermarktung ein passendes und ausgewogenes Lizenz- und Vertriebsmodell.

Das Lizenz- und Vertriebsmodell soll den konkreten Business Case unterstützen. Der Business Case kann auf Kontrolle und Exklusivität oder auf Breitenwirkung ausgerichtet sein. Zwischen diesen beiden Polen sind sodann weitere Konzepte und auch hybride Modelle möglich. Das Lizenzkonzept will durchdacht sein, damit Sie die sich daraus ergebenden Chancen nutzen können.

Wir haben Erfahrung mit der Entwicklung von Lizenzmodellen für unterschiedliche Branchen. Dabei hat sich im Laufe der Jahre eine Fokussierung auf bestimmte Bereiche herauskristallisiert.

Heute bieten wir Ihnen Unterstützung und Beratung bei Vertriebskonzepten vornehmlich für Software, Marktdaten, Software-as-a-Service und Internet of Things Lösungen. Dabei geht es uns nicht nur um die Ausarbeitung und Verhandlung von komplexen Lizenzverträgen, sondern auch um ein auf Sie zugeschnittenes austariertes Gesamtmodell.

Was machen die LAUX LAWYERS anders als andere Anwälte?

Wir sind Ihr „OUTSIDE INSIDE COUNSEL“ im IT-Recht.

  • {Outside
  • INSIDE
  • COUNSEL}

Unser Ansatz: Nur wer beide Seiten kennt, kann die richtigen Fragen stellen. Als Anwälte agieren wir als externe Berater, die sich tief in die Abläufe und Strukturen unserer Klienten einarbeiten, ohne dabei an Objektivität einzubüssen. Wir wirken an den Schnittstellen von IT, Einkaufs- resp. Verkaufsorganisation, Unternehmensführung und Recht und bringen dort unsere Expertise ein: direkt, effizient und engagiert. Das nennen wir Outside Inside CounselTM im IT-Recht.

Viele unserer Klienten erkennen die Vorteile eines externen, unabhängigen Juristen und beauftragen uns mit dieser Aufgabe. Wie ein flexibles Modul eingesetzt, stärken wir als Outside Inside CounselTM die Position des Inhouse Counsels. Wir sind die Wand, an der Sie sich anlehnen können.

Wer steht hinter LAUX LAWYERS AG?

Vier Anwälte. Vier Persönlichkeiten. Eine Lösung für Sie.

Die Kanzlei wurde 2011 von Christian Laux gegründet und hat sich seither vergrössert – in der Zahl der Anwälte, dem Fachwissen und der Erfahrung: Zusammen profitieren Sie von 70 Jahren IT-Recht Erfahrung in unserem Haus. Alles auf Partnerstufe und ohne Umwege, direkt für Sie verfügbar.

Dies sind unsere Anwälte:

Christian Laux

llag_christian_laux_kl

DR. IUR., LL.M. (STANFORD) / PARTNER

EXPERTISE Christian Laux hat 20 Jahre Erfahrung mit technologiebezogenen Rechtsfragen. Diese Erfahrung verknüpft er mit grosser Leidenschaft für technisch geprägte Sachverhalte und schafft punktgenaue Lösungen für unsere Klienten. Christian Laux lebt und atmet Digitalisierung und treibt sie in der Schweiz mit voran. Er liebt neue Herausforderungen und scheut keine Kontroversen, wenn er weiss, dass sie sich lohnen.

SCHWERPUNKTE Seine Schwerpunkte sind neue Technologien, Cloud, Datenschutz und Datenrecht, IT- und Business Consulting, Outside Inside Counsel sowie Prozessführung. Zu allen Themen publiziert Christian Laux regelmässig in Fachorganen und hält Vorträge.

WERDEGANG Christian Laux studierte Rechtswissenschaften in Zürich, Paris und an der Stanford University (CA/USA) und promovierte zu den Grundlagen der Auslegung von Verträgen über urheberrechtlich geschützte Inhalte. Er ist zur Tätigkeit als Anwalt in der Schweiz zugelassen.

SPRACHEN Christian Laux spricht Deutsch (Muttersprache), fliessend Englisch und Französisch sowie Russisch auf Konversationsniveau.

Jürg Hess

llag_juerg_hess_kl

DR. IUR., MBA, M.C.J. (NYU) / PARTNER

EXPERTISE Jürg Hess verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung und bringt diese bei LAUX LAWYERS AG beratend mit ein. Besonders sein umfassendes Wissen, das er sich als langjähriger General Counsel der IBM Schweiz angeeignet hat, ist für unsere Klienten von prägnantem Wert. Jürg Hess gilt als schneller Analytiker und weiss aufgrund seiner Erfahrung, worauf es ankommt: agil und pragmatisch eine Lösung zu finden, die funktioniert. Ohne sich dabei von abstrakten, theoretisch denkbaren Problemen ablenken zu lassen.

SCHWERPUNKTE Seine Schwerpunkte sind Sourcing, Outsourcing und Cloud Computing, IT- und Business Consulting.

WERDEGANG Jürg Hess studierte zunächst Betriebswirtschaft und dann Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. Er erwarb einen Master (M.C.J.) an der New York University und promovierte an der Universität Zürich. Dr. Hess ist als Rechtsanwalt für die gesamte Schweiz zugelassen (Rechtsanwalt seit 1981).

SPRACHEN Jürg Hess spricht Deutsch (Muttersprache), fliessend Englisch und Französisch auf Konversationsniveau.

Alexander Hofmann

llag_alexander_hofmann_kl

LIC. IUR. / PARTNER

EXPERTISE Alexander Hofmann hat langjährige Erfahrung als Inhouse Counsel für IP & IT in einer internationalen Grossbank sowie als Anwalt für Urheber-, Medien- und allgemeines Wirtschafts- und Vertragsrecht. Dadurch ist er vertraut mit komplexen Verhandlungssituationen. Und er kennt die speziellen Anforderungen der Finanzbranche bei Outsourcings und Crossborder-Tatbeständen bezüglich Daten- und Bankgeheimnisschutz. Alexander Hofmann plant langfristig und nachhaltig. Er denkt nicht rein situationsbezogen, sondern aus den umfassenden Bedürfnissen des Unternehmens heraus.

SCHWERPUNKTE Seine Schwerpunkte sind Sourcing, Digitalisierung, Cloud Computing, IT-/Business Consulting, Outside Inside Counsel, Datenschutz und -recht.

WERDEGANG Alexander Hofmann studierte Rechtswissenschaften an der Universität Zürich (mit Auslandjahr an der University of Westminster, London). 2015 erwarb er ein Postgraduate Certificate in Computer and Communications Law an der Queen Mary University of London. Er ist als Anwalt für die gesamte Schweiz zugelassen (Rechtsanwalt seit 2007).

SPRACHEN Alexander Hofmann spricht Deutsch (Muttersprache), fliessend Englisch und Französisch auf Konversationsniveau.

Mark Schieweck

llag_marc_schieweck_kl

LIC. IUR / PARTNER

EXPERTISE Mark Schieweck war über 14 Jahre als Senior Intellectual Property und Technology Legal Counsel für eine internationale Grossbank in Zürich tätig. Durch diese Tätigkeit bringt er grosse Erfahrung hinsichtlich komplexer Rechtsfragen und Vertragsverhandlungen in einem internationalen Kontext mit. Mark Schieweck interessiert Spitzentechnologie und deren Schnittstelle zu Recht und Ökonomie. Als Spezialist für Lizenzmodelle steht er für massgeschneiderte Lösungen, die den konkreten Business Case unterstützen.

SCHWERPUNKTE Seine Schwerpunkte sind Lizenz-/Vertriebsmodelle, Sourcing von neuen Technologien, Vertragserstellung und –verhandlung, Outside Inside Counsel.

WERDEGANG Mark Schieweck studierte Rechtswissenschaften an der Universität Basel. Er ist als Rechtsanwalt für die gesamte Schweiz zugelassen (Rechtsanwalt seit 1998).

SPRACHEN Mark Schieweck spricht Deutsch (Muttersprache), fliessend Englisch und Niederländisch sowie Französisch und Italienisch auf Konversationsniveau.

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

Analog, Digital. Telepathisch – da sind wir dran.

  • Zürich
  • Basel

Welchen Kanal auch immer Sie wählen: Wir sind gespannt auf Ihre Anfrage

LAUX LAWYERS AG Zürich

LAUX LAWYERS AG Basel

Zürich

llag_zurich-2

Unsere Kanzlei liegt im Zürcher Seefeld, direkt am Zürichsee. Mit dem Tram 2 oder 4 erreichen Sie uns bequem. Bei Haltestelle Kreuzstrasse aussteigen und Richtung See gehen. Zwischen den Restaurants Frascati und Latino finden Sie den Eingang zu unserer Kanzlei. Bitte teilen uns vorgängig mit, wenn Sie unseren Klientenparkplatz benutzen möchten.

Basel

llag_basel

Unsere Zweigniederlassung liegt im Basler Paulusquartier in der Nähe des Zoos und des Bahnhofs SBB. Mit dem Tram der Linien 1 und 8 erreichen Sie uns bequem. Bei Haltestelle Zoo Bachletten (2. Station ab Bahnhof SBB) aussteigen, in Richtung Pauluskirche gehen und am Ende der Traminsel die Strasse links überqueren. Im Eckhaus finden Sie den Eingang zu unserer Kanzlei. Parkmöglichkeiten finden sich im Quartier oder beim Basler Zoo.

Wo kann ich mehr über LAUX LAWYERS AG erfahren?

Ganz bequem - Einfach hier klicken:

Kurz gesagt.

Wir sind...

llag_lauxlawyers_kl-2test2