Wir verstehen Immaterialgüterrechtschutz umfassend. Nicht nur was spezialgesetzlich geschützt ist, sondern auch weitere Unternehmensinformationen gehören dazu.

Wer einen Marktvorsprung gesichert hat, wird diesen schützen müssen. Exklusivität hat Mehrwert. In einer Netzwerkwelt, wo Informationen frei zur Verfügung stehen, haben gerade Markenrechte eine zentrale Bedeutung. Im Meer des Free Flow of Information wird nur der markante Brandungsfelsen wiedererkannt. Wir arbeiten mit Spezialisten im Markenrecht zusammen, damit Sie Ihre Marktposition absichern können.

Exklusivitätsansprüche muss jedoch in sich konsistent formuliert sein. Wir stellen fest, dass viele Marktauftritte einen Mittelweg zwischen freiem Offenlegen und strenger Kontrolle wählen. Es gibt viel Raum für ein zweispuriges Vorgehen in der Netzwerkwelt, was das Konzept des Dual Licensing von Software zeigt. Kern dieser Ansätze ist, dass unterschiedliche Inhalte anders behandelt werden. Wird jedoch derselbe Schutzgegenstand mal offen zur Verfügung gestellt und dann später Gegenstand von Exklusivitätsansprüchen, liegt letztlich ein strategischer Widerspruch vor. Nicht die rechtlichen Schutzinstrumente sind dann ungenügend, sondern die Vermarktungsstrategie. Wir haben umfassende und langjährige Erfahrung mit den Marktstrategien des freien Offenlegens von Unternehmensinformation und decken bei Bedarf strategische Widersprüche auf.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass IP Departments weltweit heute dazu übergehen, ihr IP Portfolio umfassender zu strukturieren. Wer sich nur auf die gesetzlich festgeschriebenen Schutzmechanismen verlässt, wird strategische Überlegungen auf der Strecke lassen. Wir unterstützen Sie im Verbund mit unseren Partnern dabei, einen strategischen IP Schutz aufzubauen, und Ihre Unternehmensinformationen gesamthaft als Asset zu verwalten.