Wir leisten planende Outsourcingberatung oder unterstützen bei Outsourcingprojekten in der Krise, um strategische Planungsfehler bereinigen zu helfen.

Ein Outsourcingverhältnis im IT Bereich ist ein stark strategisch geprägtes Unterfangen (Optimierung Geschäftsprozesse, Verbesserung Innovationskraft, Steigerung Produktivität, agiles Reagieren auf Veränderungen im Markt, Time to Market). Die Beziehung zum Outsourcingdienstleister soll aus Kundensicht partnerschaftlich sein. Ein Scheitern kann sich der Kunde nicht leisten.

Vertragswerke müssen auf diese Ausgangslage angepasst sein. Beide Parteien müssen sich vorgängig strategisch für die Partnerschaft positioniert haben und ihre gegenseitigen Ziele definiert haben. Eine Partnerschaft kann sonst nicht Bestand haben. Werthaltigkeit einer Outsourcingpartnerschaft setzt gutes Management während der Vertragsdauer voraus, was bereits während der Vertragsverhandlungen vorweggenommen werden sollte. Ein Planungsfehler (Strategiefehler) im Anfangsstadium führt trotz dem besten Vertragswerk im Nachgang regelmässig zum Kollaps. Ein guter Vertrag misst sich dann daran, ob das Verfahren in der Krisensituation klar geregelt ist.

Wir leisten Beratung zur Outsourcingplanung. Neben der Erarbeitung eines vollständigen Vertragswerks liegt unser Beratungsschwerpunkt auf strategischen Fragen. Die Strategie muss sich im Outsourcingvertrag widerspiegeln. Damit dies möglich ist, muss die Strategie so pointiert definiert sein, dass sie zum Steuerungsinstrument für das eigene Unternehmen ebenso wie für das Outsourcingverhältnis wird.

Wir leisten Beratung für IT Outsourcingverhältnisse in der Krise. Es zeigt sich in diesen oft, dass das Kundenunternehmen in den Vertragsverhandlungen hart auf Kostenreduktionen gesetzt hat, ohne dabei zugleich Nachhaltigkeitsstrategien mit hohem Anspruch über Bord zu werfen. Dies kann berechtigt sein, im Rahmen von Verhandlungen sollte man aber gerade kundenseitig den Partnerschaftsgedanken vordenken.